Mehrfach prämierte App überzeugte

im Bild von links: Nicole Schoeppner, Waltraud Schäfer, Heiko Becker, Thomas Hartmann, Anja Heiden, Marco Schmidt, Petra Weskamp, Michael Plügge und Winfried Schwarz

Die Geschäftsführerin Demographie der Stadt Siegen, Frau Anja Heiden, war Gast der Fraktionssitzung der SPD im Kreishaus in Siegen. Frau Heiden stellte der Fraktion die in Kooperation mehrerer Träger, u.a. der Universitäten Siegen und Heidelberg, entwickelte App vor. Die Smartphone-basierte App soll vor allem älteren Menschen zu einer verbesserten Mobilität verhelfen. Die übersichtliche Bedienoberfläche zeigt dem Nutzer alle vorhandenen Möglichkeiten an, um von A nach B zu gelangen. Dabei nutzt die App die Daten der ÖPNV-Anbieter und örtlicher Taxiunternehmen, zeigt die evtl. zurückzulegenden Fußstrecken metergenau an und bietet darüber hinaus noch eine eigene Mitfahrzentrale mit zuvor überprüften Anbietern. Interessant ist gerade die Vielfalt der Transportmöglichkeiten, die hier gebündelt wurden und dem Nutzer auf einen Klick präsentiert werden. Zusatzfeatures wie kulturelle Angebote am Zielort und Ansagen des Smartphones, wenn der Nutzer um- oder aussteigen muss, runden das Angebot ab. Im Gespräch mit Frau Heiden wurde schnell deutlich, dass die App nicht nur Senioren zu mehr Mobilität verhelfen kann, sondern eine für alle Altersgruppen interessante Anwendung darstellt.
Sehr Mobil wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis für Telematik in Kommunen, verliehen auf der Hannovermesse 2014.
Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Petra Weskamp bedankte sich im Namen der Fraktion bei Frau Heiden für den sehr informativen Vortrag und wünschte Sehr Mobil auch weiterhin großen Erfolg und zahlreiche neue Nutzer. „Gerade im eher ländlich strukturierten Kreis Siegen-Wittgenstein kann Sehr Mobil dazu beitragen die Mobilitätslücken zu verkleinern und das bestehende Verkehrsangebot nachhaltiger zu nutzen“, so Weskamp.
Mehr Informationen zur App gibt es unter www.sehr-mobil.de.