SPD-Kreistagsfraktion begrüßt Glasfaser-Förderprogramm

Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt die vom Land NRW am 24.08. durch Minister Duin angekündigte Förderung des Glasfaserausbaus, auch in der Fläche, und ist erfreut darüber, dass das gemeinsame Vorgehen in dieser Sache zwischen Städten und Kreis unter Moderation des Landrates zum Erfolg gebracht werden konnte. Zunächst kündigte Minister Garrelt Duin gestern auf dem 4. NGA-Breitbandforum ein umfangreiches Förderprogramm zum Breitbandausbau in NRW an. Zum 80. Geburtstag des Landes, so Duin, solle Glasfaser möglichst überall verfügbar sein. Der Anspruch bestehe nun darin, Blaupausen für erfolgreiche Projekte zu liefern und Strategien fortzuschreiben. Dabei sind die Eckpunkte des Runden Tisches Zukunft Breitband, an dem auch die TKG Südwestfalen vertreten ist, in die Gigabit-Strategie eingeflossen. Eine weitere gute Nachricht zum Thema Breitbandausbau erreichte die Region Südwestfalen am gestrigen Tage aus dem BMVI in Berlin. Der Förderantrag des Kreises Siegen-Wittgenstein im Rahmen des Bundeförderprogramms zum Ausbau der Breitbandversorgung mit mindestens 50 Mbit/s wurde positiv beschieden. Den offiziellen Förderbescheid wird der Kreis Siegen-Wittgenstein am 6. September aus den Händen von Bundesminister Alexander Dobrindt entgegen nehmen können. Damit konnte nach dem Kreis Olpe nun schon der zweite südwestfälische Kreis Mittel aus dem mit 4 Milliarden Euro ausgestatteten Fördertopf erhalten. Weitere Anträge für die Kreise Soest, den Märkischen Kreis und den Hochsauerlandkreis sind mit Unterstützung der TKG-SWF in der Vorbereitung und sollen bis Ende Oktober gestellt werden.
SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Sittler zeigte sich ob doppelten guten Nachrichten zuversichtlich, das nun das Zwischenziel 50 Mbit/s bis 2018 in der Region realisierbar sei.