Fraktion informiert sich über die Arbeit des Integration Point in Siegen

Heiko Becker, Petra Weskamp, Stephanie Krömer, Andreas Müller, Heinz-Werner Feuring, Michael Sittler

In ihrer aktuellen Sitzung informierte sich die SPD-Kreistagsfraktion über die Arbeit des Integration Point in Siegen. Die Geschäftsführerin des Jobcenters, Frau Stephanie Krömer, stellte den Integration Point vor und erläuterte die zahlreichen Maßnahmen um die neu in Siegerland und Wittgenstein heimischen Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dazu gehören vor allem Deutschkurse und Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Hilfe bei der Anerkennung der in den Heimatländern bereits erworbenen beruflichen Qualifikationen. Im Integration Point in Siegen kümmern sich derzeit 10 Mitarbeiter aus dem Jobcenter und der Bundesagentur für Arbeit um 1000 Kunden. Der Wunsch zahlreicher Fraktionsmitglieder nach Sprechstunden des IP auch vor Ort in den Kommunen wird bei der derzeitigen Personalsituation leider nicht zu erfüllen sein. Michael Sittler machte abschließend deutlich, dass die Integration der Flüchtlinge in den heimischen Arbeitsmarkt ein wichtiges Ziel der Fraktion sei, trage die Berufstätigkeit doch stark zur Integration der Menschen bei und entlaste zudem die Sozialkassen.