Finanzierungsangebote der Industrie noch kein Grund zum Abheben

Siegerlandflughafen - Zoll

SPD-Kreistagsfraktion tagt am Siegerland-Flughafen

Die SPD-Kreistagsfraktion traf sich zu ihrer jüngsten Fraktionssitzung auf dem Gelände des Siegerlandflughafens bei Burbach.

Geschäftsführer Henning Schneider erläuterte der Fraktion die Abläufe auf dem Flughafen und führte die Gruppe über das weitläufige Gelände.

Georg Mueller-Breuer, zuständig für den Verkauf bei Air Alliance, dem größten Arbeitgeber auf dem Flughafen, erläuterte den Fraktionsmitgliedern die verschiedenen Geschäftsfelder von Air Alliance. Neben Charterflügen und Krankentransporten repariert und verkauft Air Alliance auch Flugzeuge. Die zur Reparatur der Flugzeuge notwendigen verschiedenen handwerklichen Fähigkeiten bündelt Air Alliance vor Ort in der imposanten Werkshalle.

Fraktionsvorsitzender Michael Sittler sieht die bereits erfolgten Zusagen zur Finanzierung durch die heimische Wirtschaft als sehr erfreulich an und gratuliert der IHK und dem Landrat zu ihren gemeinsamen erfolgreichen Bemühungen dazu. Dennoch sei man noch ein gutes Stück von den im Kreistag beschlossenen 700.000€ jährlichem Zuschuss entfernt. Nun müsse man den an den Flughafen angrenzenden Kreisen und Gemeinden Zeit geben, um sich zu beraten und eine angemessene finanzielle Beteiligung am Flughafen zu beschließen, so Sittler weiter.

Diese sieht er in der Pflicht, da sie in nicht unerheblichem Maße vom Flughafen profitieren. Die Gewerbesteuer des größten Arbeitgebers am Flughafen, Air Alliance, fließt beispielsweise nach Rheinland-Pfalz.

Hier finden sie ein Video des Besuches der Fraktion am Flughafen:

https://quik.gopro.com/v/a8R3lDzcBQ/

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.