Neuer Vorstand startet deutlich verjüngt in zweite Hälfte der Legislaturperiode

Am Rande ihrer umfänglichen Haushaltsberatungen im ev. Gemeindehaus in Bad Berleburg-Wingeshausen wählte die SPD-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein am Wochenende einen neuen Fraktionsvorstand. Die in der Satzung vorgeschriebene Neuwahl zur Hälfte der Legislaturperiode bescherte der Fraktion kurz vor Weihnachten ein deutlich verjüngtes Vorstandsteam.

Der neugewählte Fraktionsvorstand der SPD-Kreistagsfraktion
v.l.: Andreas Müller, Waltraud Schäfer, Heiko Becker, Marco Schmidt, Anke Flender, Elfrun Bernshausen, Michael Plügge, Nicole Schoeppner, Bernd Dehmel, Annette Scholl, Heinz-Werner Feuring, Michael Sittler Bild: Sandra Peiser

SPD-Kreistagsfraktion wählt neuen Vorstand

 

Wingeshausen    Am Rande ihrer umfänglichen Haushaltsberatungen im ev. Gemeindehaus in Bad Berleburg-Wingeshausen wählte die SPD-Kreistagsfraktion Siegen-Wittgenstein am Wochenende einen neuen Fraktionsvorstand. Die in der Satzung vorgeschriebene Neuwahl zur Hälfte der Legislaturperiode bescherte der Fraktion kurz vor Weihnachten ein deutlich verjüngtes Vorstandsteam.

Der Wittgensteiner Michael Sittler führt auch weiterhin die SPD-Fraktion im Kreistag an. Mit einem einstimmigen Wahlergebnis erhielt er zudem eine deutliche Bestätigung seiner bisher geleisteten Führungsarbeit.

Seine bisherigen Stellvertreter Petra Weskamp und Heinz-Werner Feuring hatten bereits im Vorfeld aus persönlichen Gründen den Rückzug aus ihren Ämtern erklärt. Ihre Posten nehmen nun Heiko Becker aus Kreuztal und die Freudenbergerin Anke Flender ein. Die dreiköpfige Führungsriege verjüngte sich dadurch von durchschnittlichen 63 Jahren auf nun durchschnittlichen 49 Jahren um 14 Jahre deutlich.

Nachfolger des scheidenden Fraktionsgeschäftsführers Bernd Dehmel ist Marco Schmidt aus Siegen.

Als stimmberechtige Beisitzer gehören dem neuen Vorstand weiterhin Elfrun Bernshausen (Kreuztal), Heinz-Werner Feuring (Neunkirchen), Nicole Schoeppner (Burbach) und Annette Scholl (Netphen) an. Auch der gewählte Gesamtvorstand konnte durch die Neuwahl das Durchschnittsalter von 57 auf 51 Jahre deutlich senken und ist nun jeweils zur Hälfte von Männern und Frauen besetzt.

Als beratende Mitglieder gehören dem Vorstand zudem Landrat Andreas Müller, die stellvertretende Landrätin Waltraud Schäfer, der SGK-Vorsitzende Falk Heinrichs, Regionalratsmitglied Bernd Dehmel, Pressesprecher Michael Plügge und die hauptamtliche stellvertretende Geschäftsführerin Sandra Peiser an.

Um die Ziele für die zweite Hälfte der Wahlperiode festzulegen wird sich der neue Vorstand im Januar zu einer zweitägigen Klausurtagung treffen und diese eingehend beraten.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.