Bedarfe sind nicht gedeckt

v.l. Anke Flender, Elfrun Bernshausen, Heiko Bertelmann, Sandra Peiser, Michael Sittler, Annette Scholl Bild: Richard Flender

SPD-Kreistagsfraktion besucht Haus Euelsbruch

und verlost 10 Insektenhotels

 

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion besuchten zu Beginn der Sommerferien das Haus Euelsbruch der Diakonie in Südwestfalen gGmbH in Freudenberg. Einrichtungsleiter Heiko Bertelmann führte die Gruppe durch das Gebäude und berichtete von der dort geleisteten Arbeit. Das Haus Euelsbruch ist zzt. die einzige stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe für Suchterkrankungen im Kreis Siegen-Wittgenstein. Hier werden suchtkranke Menschen begleitet, die aufgrund meist suchtbedingter, gesundheitlicher Probleme nicht alleine leben können, deren Ziel jedoch eine abstinente Lebensführung ist. Ca. einem Drittel der Bewohner gelingt dies durch einen dauerhaften Aufenthalt in der Einrichtung. Die übrigen zwei Drittel verfolgen darüber hinaus das Ziel der Wiedereingliederung in das selbstbestimmte Sozial- und Berufsleben und verlassen nach einer Phase der Stabilisierung die Einrichtung wieder, z.B. durch Wechsel in eine eigene Wohnung. Selbstbestimmung, Selbstständigkeit und die sogenannte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist vorrangiges Ziel der Arbeit.

Der vom Landschaftsverband festgestellt Bedarf an stationäre Plätzen für Suchterkrankungen im Kreis von 40 wird mit den 29 in Freudenberg im Jahr 2003 geschaffenen Plätzen nicht vollständig abgedeckt. Der Bedarf sei auch sicherlich vorhanden, so Heiko Bertelmann, aber es gebe keine Finanzierung zur Schaffung der fehlenden Wohnplätze. In der hellen und modernen Anlage bereiteten Bewohner und Mitarbeitende gemeinsam das alljährliche Sommerfest vor, das gemeinsam mit Nachbarn und Freunden am Nachmittag stattfinden sollte. Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer, welches wiederum mit sieben anderen Bewohnern zu einer Wohneinheit mit Küche, Gemeinschaftsraum und Hauswirtschaftsraum gehört. Das gemeinsame Wohnen und Kochen gehört mit zum Therapiekonzept der Einrichtung, um sozialer Isolation zu entkommen und einen geregelten und sinnvollen Tagesablauf zu finden. Dazu gehört auch die Arbeit in der angegliederten Werkstatt, die u.a. Insektenhotels herstellt.

Die SPD-Kreistagsfraktion erwarb bei ihrem Besuch zehn der schmucken Insektenhotels und möchte diese gerne verlosen.

Insektenhotel Bild: Richard Flender

Interessierte Insektenfreunde mit Wohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein melden sich dazu bis zum 30. August 2018 schriftlich bei der Geschäftsstelle der SPD-Kreistagsfraktion, Oberdorfstraße 9, 57319 Bad Berleburg, mit der richtigen Antwort auf folgende Frage:

Wer war die erste Preisträgerin der Schmidt-Nienhagen-Medaille im Jahr 2010?

Die Verlosung der Insektenhotels findet am Rande der diesjährigen Verleihung der Schmidt-Nienhagen-Medaille am 01. September in Wilnsdorf statt.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.