Photovoltaikanlagen werden ab Juli mit 1000 Euro gefördert

Ab dem 01. Juli kann für im Kreis Siegen-Wittgenstein neu aufgestellte Solaranlagen mit einer Leistung von mindestens 4kWp pro Jahr eine einmalige Fördersumme von 1000 Euro beantragt werden.

Bild: Roland Abel

1000-Dächer-Programm

Kreis Siegen-Wittgenstein

Der von der SPD im vergangenen Jahr initiierte Antrag zur Förderung der Photovoltaik im Kreis Siegen-Wittgenstein wurde am Freitag im Kreistag in die Tat umgesetzt. Ab dem 01. Juli kann für im Kreis Siegen-Wittgenstein neu aufgestellte Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von mindestens 4kWp pro Jahr eine einmalige Fördersumme von 1000 Euro beantragt werden. Der Kreis hat hier die Möglichkeit genutzt, um etwas gegen die CO2-Emmissionen zu tun“, äußerte sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Sittler sichtlich zufrieden nach der Sitzung des Kreistages am Freitag.

Die Beantragung der Fördersumme ist einfach und wird nach dem Eingang der Förderanträge gewährt. Schnell sein lohnt sich also. Die Förderung soll die Hemmschwelle zur Installation einer Photovoltaikanlage senken und die Nutzung der regenerativen Energien im Kreis Siegen-Wittgenstein ausbauen.

 

Die Förderrichtlinie finden sie im Download hier.

Förderrichtlinie Photovoltaikanlagen

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.